November 25, 2019

November 9, 2019

September 30, 2019

November 19, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Wir möchten mit euch feiern!

November 13, 2019

1/10
Please reload

Empfohlene Einträge

Weniger ist mehr!

July 11, 2017

 

 

Höher, schneller, weiter. Und Auswahl im Überfluss: Studien des Psychologen Douglas T. Kenrick zeigen, dass die vielen Möglichkeiten es den Menschen in den westlichen Industrienationen schwer machen, eine gute Entscheidung zu treffen und mit ihr zufrieden zu sein. Das macht uns unzufrieden und auf Dauer krank? – Doch: wie kann man hier gegensteuern?

Wir sagen:

Indem man YOLO und FOMO durch JOMO ersetzt.

 

Die unendliche Vielfalt der Entscheidungsmöglichkeiten und das langjährige Trendmotto „YOLO“ (You only live once!) führten dazu, dass ich das Phänomen der FOMO (Fear of missing out – die Angst, etwas zu verpassen in unseren Köpfen festsetzte.

 

Einfaches Beispiel: Speise-Eis! Während ich als Kind im Sommer zwischen 8 leckeren Sorten wählte und mir mein Vanille-Schoko-Eis dann noch mit Streuseln verzieren ließ, stehe ich heute teilweise vor über 100 Eissorten und mindestens genauso vielen Verzierungsmöglichkeiten. Komplette Überforderung!

 

Die Lösung: JOMO (joy of missing out): lernen, sich daran zu erfreuen, dass man etwas verpasst. Ja, Knoblauch-Currywurst-Ketchup-Eis mag ganz interessant sein. Aber es ist auch okay, wenn ich dieses kulinarische Hocherlebnis ungekostet bleibt.

Der kleine Supermarkt um die Ecke hat alles, was ich brauche. Drei Freunde auf meiner Couch zuhause sind mehr wert als 938 auf facebook.

 

Forscher der TU Darmstadt und der Humboldt-Universität Berlin haben übrigens festgestellt, dass Facebook seine Nutzer tendenziell unglücklich macht. Mit Fotos und scheinbar tollen Partys, großen Reisen und einem sexy Partner werden dort die besten Seiten ausgestellt. Ein Ideal, das die Wirklichkeit verzerrt, an dem sich aber andere Nutzer messen.

 

Glück scheitert oftmals an falschen Vorstellungen und Idealen und das Gras in Nachbars Garten ist immer grüner!

 

Vergleiche sind übrigens DER Unglücksgarant schlechthin. Das ständige „Höher, schneller, weiter“ treibt uns in den Wahnsinn. Besonders, wenn wir es täglich auf facebook und Co. sehen.

 

Zu diesem Phänomen hier ein SEHR gelungenes Video.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!